Kategorie-Archiv: Aktuelles

Obstbaum Patenschaft

Grün Schaffhausen pflanzt im Quartierpark Sandacker im Frühjahr 14 Obstbäume: Apfel, Zwetschgen, Speierling: Es besteht die Möglichkeit, für einen der neu gepflanzten Obstbäume die Patenschaft zu übernehmen.

Einmaliger Betrag von Fr. 100, dafür 5 Jahre Nutzung.

Auskunft: Grün Schaffhausen, Christian Gubler (christian.gubler@stsh)

Mutationen im Vorstand 2019

René Schmidt und Peter Fischbacher sind nach langjähriger, äusserst engagierter Vorstandstätigkeit zurückgetreten. Co-Präsident René Schmidt verlässt den Vorstand nach 27, Kassier Peter Fischbacher nach 15 Jahren. Wir lassen die beiden sehr ungern ziehen und möchten uns bei ihnen für ihren unermüdlichen und überaus wertvollen Einsatz ganz herzlich bedanken.

Es freut uns sehr, dass sich unser Vorstandsmitglied Iwan Stössel bereiterklärt hat, die Nachfolge von René Schmidt als Co-Präsident zu übernehmen.

Als neuer Kassier wurde Sandro Moccetti gewählt. Er ist 45- jährig, wohnt im Riet-Oerlifall und ist Vater von 3 Kindern im Alter von 7, 9 und 12 Jahren. Er arbeitet in der Marketingabteilung einer Bank in Zürich und ist im Vorstand des Swiss Marketing Clubs Schaffhausen als Kassier tätig.

Ebenfalls in den Vorstand wurde Hansueli Scheck, Landwirt, 56-jährig, gewählt. Er wohnt auf dem Hof Dreieichen, hat drei erwachsene Kinder, fünf Enkelkinder und arbeitet auf dem Hof der Tochter. Er hat eine Teilzeitanstellung als Mesmer/Sigrist u.a. bei der Steigkirche und arbeitet in den Vorständen des Schaffhauser Bauernverbands, der Swiss Galloway-Society und des Schweizerischen Sigristen-Verbands.

Felsenau-Fussballplatz-Sanierungsprojekt

Aus den Medien und nicht zuletzt auch aus der Quartierzeitung sind wir auf die dringende Notwendigkeit der Fussballplatzsanierung im Felsenau-Quartier aufmerksam geworden. Es ist ein interessantes wie auch mutiges Projekt, weil die Finanzierung durch eine breite Sammelaktion erfolgen soll.

Die Sanierung ist für nächsten Frühling geplant. Also höchste Zeit die geschätzten Kosten von rund Fr. 16‘000 Franken zusammenzubringen. Bereits wurden viele Spendenaktionen mit Erfolg durchgeführt und die Ideen für weitere Sammlungen sind nicht ausgegangen.

Mit grosser Bewunderung nahm der Vorstand des Quartiervereins das gemeinsame Ziel der Felsenau Anwohner zur Kenntnis und reiht sich gerne in die Reihe Unterstützer ein. An der Sitzung vom 5. November 2018 hat der Vorstand beschlossen, einen Beitrag von Fr. 500 an die Sanierungskosten zu leisten. Wir bitten um Angabe der Kontoverbindung, damit der Kassier die Auszahlung vornehmen kann.

Wir wünschen dem bewundernswerten Projektteam weiterhin Durchhaltevermögen, grossen Spendensegen und dann der Jugend des Quartiers viel Spass und Freude auf dem neuen Kunstrasen.

Jede Unterstützung ermöglicht es dem Projektteam, einen Schritt näher ans Ziel zu kommen. Wer macht mit? Nachfolgend die Kontoangaben:
IBAN CH50 0844 0251 6013 2200 3, Rubrik Fussballplatz
Inhaber Miteigentümer Felsenau 3/ MFH+EFH

Sponsorenurkunde: Kunstrasen-Urkunde-Felsenau

Digitale Quartierplattform

Auf dem Weg zu digitalen Nachbarschaftsgemeinschaften

Die Stadt Schaffhausen entwickelt zur Zeit ein Konzept für eine „digitale Quartierplattform“. Mit Hilfe dieser Plattform können sich die älteren Menschen im Quartier miteinander vernetzen. Dabei ergänzen sich die Quartierbegegnungen oder gemeinsamen Aktivitäten im Alltag mit den virtuellen Kontakten über diese digitale Plattform.

Was wie Zukunftsmusik tönt ist in den letzten Tagen gestartet. Eine leicht bedienbare Quartiersapp soll es Menschen quer durch die Bevölkerung ermöglichen, Onlinedienste zu nutzen und mit den Nachbarn zu kommunizieren, so dass sich über diese Möglichkeit eine lebendige Gemeinschaft von Quartierbewohnern entwickelt, die sich nicht egal sind, füreinander einstehen und miteinander das Leben erfüllt und zufrieden gestalten.

Eine kluge Nutzung der digitalen Mittel wird den Zusammenhalt der Menschen rund um die Pensionierung bis in hohe Alter begünstigen, erklärte Stadtrat Simon Stocker an der Informationsveranstaltung mit überzeugender Begeisterung.  Als selbst betroffene Quartierbewohnerin möchte sich die Projektinitiantin, Susanne Blum, für die Umsetzung stark machen. Sie sucht gemeinsam mit dem Bereich Alter nach motivierten Mitwirkenden für das geplante Netzwerkteam, die den „Kick-Off“ der Breite-App im Frühling einleiten wollen. Es geht dabei um einen begrenzten zeitlichen Einsatz, der die einzelnen nicht übermässig beanspruchen sollte. Wenn die Plattform einmal steht, entscheidet jedes Teammitglied wieder neu über die Weiterführung seines Engagements.

Wer hat Interesse am Pilotprojekt?  Gesucht wird eine engagierte Gruppe von interessierten Bewohnerinnen, die im Rahmen eines Pilotprojekts die App auf die Bedürfnisse der Breite anpasst. Unterstützt wird das Netzwerk-Team fachlich von der Uni Furtwangen und in allen anderen Belangen (Räumlichkeiten, Infrastruktur, Marketing etc.) von der Stadt Schaffhausen.
Am 12. November 2018, 19.30 Uhr, findet das erste Treffen der aktiv Mitwirkenden statt. Einladungen werden per Mail zugestellt.

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage an info@blum-gerontologie.net oder info.qvbreite.ch.

René Schmidt

Grosser Familienspieltag & Tag der offenen Tür im KITA

KITA Pumpenhaus 2013

Am Samstag 11. August 2018 stehen die Türen der Kita Pumpenhaus auf der Breite an der Freistsrasse 1 für alle offen.
Sie sind herzlich eingeladen, zwischen 10.00 – 16.00 Uhr die Kita-Räume zu besuchen und die Kindertagesstätte kennenzulernen.

Wir laden alle kleinen & grossen Knöpfe ein, mit uns zusammen einige schöne & abwechslungsreiche Stunden zu erleben!
Spielparcours mit vielen Kinderaktivitäten, Festwirtschaft, Wettbewerb & KITA Besichtigungen
Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Das KITA Team
Kontakt: 052 533 42 62 Katrin Greulich

Flyer Kinderfest 2018

Schulhausbau macht sichtbare Fortschritte

 Baubesichtigung mit den Stadträten Katrin Bernath und Raphael Rohner sowie Lehrervertreterin Luzia Burkhard
Die Arbeiten sind im Fahrplan sagt der zuständige Architekt Lukas Scheck. Zurzeit laufen die Arbeiten im Innenausbau. Es wurden bereits Zusatzkredite beantragt. Der Bau wird voraussichtlich Ende Dezember 2018 der  Bauherrschaft übergeben.  Im Januar 2019 können die Möbel geliefert werden und die Lehrerschaft die Zimmer beziehen. Nach den Sportferien kann der Schulbetrieb starten. 

Postservice – Sorgen

Nicht wenige Anwohnerinnen und Anwohner des Sandackerquartiers auf der Breite wunderten sich darüber, dass der Briefeinwurf bei der Bushaltestelle Quellenstrasse von der Post kürzlich abmontiert wurde und forderten den Quartierverein Breite auf, er solle sich gegen diesen Abbau des Service Public wehren. Leider wurde der Quartierverein über die Briefkastenausdünnung nicht informiert. Vielleicht hätte ein klärendes Gespräch den Abbau dieser Postdienstleistung verhindern oder mindestens Einsicht bei den verärgerten Postkunden fördern können, wenn konkretere Angaben über die geringe Nutzung des entfernten Briefeinwurfs kommuniziert worden wären. Warum meidet die Post die direkte Kommunikation mit den Quartiervereinen? Inzwischen kommentierte die SN am 7.2.2018 die unglückliche Situation. In diesem Artikel wurde auch in Erinnerung gerufen, dass für die Poststelle Breite eine neue Lösung geprüft werde. Mit 10‘000 Einwohnern im Einzugsbereich wird die Breitepost gut frequentiert und macht das Quartier lebendig und attraktiv. Der Anspruch dieses Quartiers auf umfassende Postdienstleistungen ist legitim und darf nicht in Frage gestellt werden. Der Quartierverein Breite erwartet vom Gelben Riesen gute kundenfreundliche Dienstleistungen und sucht eine konstruktive Zusammenarbeit. Den Service Public wollen wir auf der Breite (er)leben und uns nicht vom Hörensagen vorstellen müssen.

René Schmidt
Co-Präsident Quartierverein Breite

Petition Motorfahrzeugverbot Stokarbergstrasse

Im Zuge der baldigen Eröffnung des Galgenbucktunnels, haben sich einige Anwohner der  Stokarbergstrasse und Rehgüetliweg in Schaffhausen zu einer Interessensgemeinschaft zusammen getan. Wir setzen uns für ein Motorfahrzeugverbot mit Zubringerdienst in unserer schönen Quartierstrasse ein!
Die Stokarbergstrasse ist ein wichtiger Zugang zur Altstadt, sowie aber auch zum Naherholungsgebiet Engiweiher.
Leider beinträchtigt das hohe Durchfahrtsaufkommen von Automobilisten die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer, v.a. Radfahrer, Schüler, spielende Kinder in Einfahrten etc.
Die Interessensgemeinschaft Stokarbergquartier lanciert nun eine Petition zuhanden des Stadtrates und kämpft für ein Durchfahrtsverbot mit Zubringerdienst.
Auch seiten des Quartiervereins Breite besteht ein Interesse an sichereren Verkehrswegen im schönen Stokarberg/Steigquartier. Wir empfehlen, die Petition zu unterzeichnen und viele Unterschriften zu sammeln.
Bei Interesse, Anregungen und Fragen zögern Sie nicht, sich mit Frau Andrea Schneider via Mail oder auch Telefon 078 603 18 68 in Verbindung setzen würden.
im Namen der IG Stokarbergquartier
Andrea Schneider
Stokarbergstrasse 61
8200 Schaffhausen
andrea.schneider@1150.ch

Zur Mitunterzeichnung Petition Durchfahrtsverbot Stokarbergstrasse