Kategorie-Archiv: Aktuelles

Schulhausbau macht sichtbare Fortschritte

 Baubesichtigung mit den Stadträten Katrin Bernath und Raphael Rohner sowie Lehrervertreterin Luzia Burkhard
Die Arbeiten sind im Fahrplan sagt der zuständige Architekt Lukas Scheck. Zurzeit laufen die Arbeiten im Innenausbau. Es wurden bereits Zusatzkredite beantragt. Der Bau wird voraussichtlich Ende Dezember 2018 der  Bauherrschaft übergeben.  Im Januar 2019 können die Möbel geliefert werden und die Lehrerschaft die Zimmer beziehen. Nach den Sportferien kann der Schulbetrieb starten. 

Postservice – Sorgen

Nicht wenige Anwohnerinnen und Anwohner des Sandackerquartiers auf der Breite wunderten sich darüber, dass der Briefeinwurf bei der Bushaltestelle Quellenstrasse von der Post kürzlich abmontiert wurde und forderten den Quartierverein Breite auf, er solle sich gegen diesen Abbau des Service Public wehren. Leider wurde der Quartierverein über die Briefkastenausdünnung nicht informiert. Vielleicht hätte ein klärendes Gespräch den Abbau dieser Postdienstleistung verhindern oder mindestens Einsicht bei den verärgerten Postkunden fördern können, wenn konkretere Angaben über die geringe Nutzung des entfernten Briefeinwurfs kommuniziert worden wären. Warum meidet die Post die direkte Kommunikation mit den Quartiervereinen? Inzwischen kommentierte die SN am 7.2.2018 die unglückliche Situation. In diesem Artikel wurde auch in Erinnerung gerufen, dass für die Poststelle Breite eine neue Lösung geprüft werde. Mit 10‘000 Einwohnern im Einzugsbereich wird die Breitepost gut frequentiert und macht das Quartier lebendig und attraktiv. Der Anspruch dieses Quartiers auf umfassende Postdienstleistungen ist legitim und darf nicht in Frage gestellt werden. Der Quartierverein Breite erwartet vom Gelben Riesen gute kundenfreundliche Dienstleistungen und sucht eine konstruktive Zusammenarbeit. Den Service Public wollen wir auf der Breite (er)leben und uns nicht vom Hörensagen vorstellen müssen.

René Schmidt
Co-Präsident Quartierverein Breite

Petition Motorfahrzeugverbot Stokarbergstrasse

Im Zuge der baldigen Eröffnung des Galgenbucktunnels, haben sich einige Anwohner der  Stokarbergstrasse und Rehgüetliweg in Schaffhausen zu einer Interessensgemeinschaft zusammen getan. Wir setzen uns für ein Motorfahrzeugverbot mit Zubringerdienst in unserer schönen Quartierstrasse ein!
Die Stokarbergstrasse ist ein wichtiger Zugang zur Altstadt, sowie aber auch zum Naherholungsgebiet Engiweiher.
Leider beinträchtigt das hohe Durchfahrtsaufkommen von Automobilisten die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer, v.a. Radfahrer, Schüler, spielende Kinder in Einfahrten etc.
Die Interessensgemeinschaft Stokarbergquartier lanciert nun eine Petition zuhanden des Stadtrates und kämpft für ein Durchfahrtsverbot mit Zubringerdienst.
Auch seiten des Quartiervereins Breite besteht ein Interesse an sichereren Verkehrswegen im schönen Stokarberg/Steigquartier. Wir empfehlen, die Petition zu unterzeichnen und viele Unterschriften zu sammeln.
Bei Interesse, Anregungen und Fragen zögern Sie nicht, sich mit Frau Andrea Schneider via Mail oder auch Telefon 078 603 18 68 in Verbindung setzen würden.
im Namen der IG Stokarbergquartier
Andrea Schneider
Stokarbergstrasse 61
8200 Schaffhausen
andrea.schneider@1150.ch

Zur Mitunterzeichnung Petition Durchfahrtsverbot Stokarbergstrasse

Projekt Quartierpark Sandacker

Die Stadt Schaffhausen vertreten durch Grün Schaffhausen plant im „Wäldli“ im Sandacker einen Quartierpark. Gemeinsam mit den Nachbarn und Interessenten werden am Samstag 10. Juni 2017 von 10.30 – 12.00 Uhr Ideen entwickelt und Bedürfnisse aufgenommen.
Treffpunkt: Sandacker, via-à-vis H. Rorschachstr. 11

Flyer: flyer2

KULTUR HOTSPOT AUF DER BREITE

andreaKinder lieben Musik und Geschichten. Andrew Kendrick und Andrea Külling haben eine CD für Kinder produziert: «Im Traum chan ich flüüge» heisst die Komposition. Wir freuen uns, dass auf der Breite neues kulturelles Leben erwacht und wünschen den beiden Produzenten weiterhin frische Inspirationen.

In der Geschichte geht es um einen Engerling, eine Raupe, einen Käfer und zwei Regenwürmer. Nicht für alle von ihnen, versteht sich, erfüllt sich der Traum vom Fliegen, aber für die Raupe und den Engerling schon. Das Naturwunder der Verwandlung wird in der Geschichte, die Andrea Külling fast als Hörspiel erzählt, indes nur angedeutet.
Die CD ist in der Buchhandlung Schoch erhältlich und kostet 20 Franken.

Wiederum erfolgreiche Weihnachtspäckliaktion auf der Breite

Die Not im Osten Europas etwas lindern und ein Zeichen der Hoffnung für Bedürftige zu Weihnachten setzten – das will die Aktion Weihnachtspäckli. Eine der 420 Sammelstellen war auch dieses Jahr wieder auf der Breite in Schaffhausen.
weihnachtspaeckliaktion_2016
Bereits zum vierten Mal fand am Samstag, 5. November, ein Sammeltag im Breite-Quartier statt, organisiert vom Quartier­verein und der Chrischona Gemeinde. Von der Stadt erhielten wir die Bewilligung, uns an einer gedeckten Bushaltestelle in der Nähe von Einkaufsläden einzurichten. Dort hielten sich fleissige Hände bereit, die gespendeten Artikel zusammen mit schönen, selbst gestrickten Socken und Mützen zu verpacken. Auch konnten sie schon fertige Päckli entgegennehmen, wel­che Kinder zusammen mit den Eltern gemacht hatten. Andere Helfer standen vor den Läden und erklärten den Passanten die Aktion. Trotz Hektik liessen sich viele Leute ansprechen und wir konnten ihnen einen Einkaufszettel mit den mögli­chen Zutaten mitgeben, welche sie nach dem Einkauf uns abgaben. Weiterlesen

Überparteiliches Komitee „SHED Schulhaus dankt herzlich“

Wir danken

Abstimmung über die Erweiterung der Schulanlage Breite

Mit klarem Resultat hat die Stimmbevölkerung der Stadt Schaffhausen die Erweiterung der Schulanlage Breite mit der soliden Variante „SHED“ gutgeheissen. Nun kann nach bald zwanzig Jahren Wartezeit auf der Breite  ein zeitgemässes, durchdachtes und wohnortnahes Schulhaus gebaut werden, das nicht nur genügend Schulraum für unsere Kinder und die Kinder zukünftiger Generationen bietet, sondern mit dem Mehrzweckraum/Aula auch unseren Vereinen und mit den Tagesstrukturen der ganzen Bevölkerung zu Gute kommt.

Im Vorfeld dieser Abstimmung hat Stadtrat Urs Hunziker an der GV des Quartiervereins Breite  die Vorlage vorgestellt und sich den Fragen der Bevölkerung gestellt. Interessierte konnten sich dabei von der Bedeutung der Vorlage als auch von der Dringlichkeit des Erweiterungsbaus überzeugen. Viel zum eindeutigen Variantenentscheid SHED  haben die engagierte  Haltung der LehrerInnen der Breiteschule, aber auch die analytische Aufarbeitung des Architekturforum, die mehrheitliche Unterstützung des Stadtschulrates und nicht zuletzt die Empfehlung der SN beigetragen.

Das Abstimmungskomitee dankt der Bevölkerung herzlich für das Vertrauen und freut sich auf den Bezug des neuen Schulhauses im Sommer 2018.

Flyer Danke jpeg

 

Mutationen im Vorstand des Quartiervereins 2016

Rücktritte im Vorstand       

StefanOetterliPortrait2012 kleinStefan Oetterli (Vorstandsmitglied 1998 – 2016)
Engagiert förderte er die gute Zusammenarbeit zwischen Gewerbe und Bevölkerung. Bei allen Aktivitäten stand er mit Rat und Tat zur Verfügung. 1. August Feuer, Ballonwettbewerbe und Vereinsanlässe waren wichtige Tätigkeiten, die er mit grosser Umsicht leitete. Wir danken ihm herzlich  für sein grosses, langjähriges Engagement.

David_Flachsmann_2013_Web_KLEINDavid Flachsmann (Vorstandsmitglied 2013-2016)
Sportlich und motiviert wirkte er bei vielen Quartieranlässen an vorderster Front mit. Zum Beispiel mit der Organisation des 1. August Festwirtschaft, beim Risotto-Plausch und am Jubiläumsfest.  Wir danken ihm herzlich für seine tatkräftige Mitwirkung und die gute Zusammenarbeit.