Kategorie-Archiv: Übergabe der Volkmotion

Trainingsplätze auf der Breite sollen erhalten bleiben

Das Anliegen, das als Volksmotion keine Mehrheit fand, wurde  in leicht abgeschwächter Form angenommen. Im Dezember 2013 war eine Volksmotion eingereicht worden. 2847 Stimmberechtigte hatten die Forderung unterstützt, die Fussball- und Trainingsplätze auf der Breite zu erhalten und polysportiv aufzuwerten. Das Anliegen war im Mai im Grossen Stadtrat diskutiert worden. Am Ende einer langen Diskussion war die Volksmotion damals mit 20 zu 1 Stimme deutlich abgelehnt worden. Grund dafür war eine als zu restriktiv empfundene Formulierung, gemäss deren kein einziger der Sportplätze auf der Breite je hätte überbaut werden dürfen. In der gleichen Sitzung wurde Grossstadtrat René Schmidt (GLP) aber aufgefordert, das Anliegen in abgeschwächter Form als Postulat noch einmal in den Rat zu bringen. Dies ist nun am 25.11.2014 geschehen. René Schmidt warb dafür, Flächen für Mannschaftssportarten zu erhalten, weil im Teamsport neben der Fitness auch geistige und soziale Fähigkeiten trainiert werden. «Sollen künftig die Kinder denn nur noch am Bildschirm Sport treiben?», fragte er.  Sein Postulat «Erhalt von Fussball- und Trainingsplätzen auf der Breite» wurde schliesslich mit 22 zu 4 Stimmen deutlich angenommen. Der Stadtrat hat damit den Auftrag erhalten, bald einen Bericht und Anträge zum Erhalt und zur Aufwertung der Sportflächen auf der Breite zu erarbeiten. (Bericht SN)

PDF