Poststelle im Breitequartier ist gefährdet

DSCN0594

 

Das Quartier Breite muss damit rechnen, mittelfristig seine Post zu verlieren. Vorerst soll die Breitebevölkerung eine drastische Kürzung der Öffnungszeiten hinnehmen. Die rückläufige Nachfrage nach Postdienstleistungen wird als offizielle Begründung für den verminderten Service Public vorgegeben. Das gleiche Schicksal erleidet auch das Quartier Buchthalen.
Ab 2. Juni sind die Poststellen Breite und Buchthalen  nur noch von 9 bis 11 Uhr und 14 bis 18 Uhr geöffnet sowie samstags geschlossen. Die Abholung von avisierten Postsendungen wird auf die Hauptpost verlagert. Somit ist ein  Umsatzrückgang in den Quartierpoststellen vorprogrammiert, was dann ein zu einem bequemen Vorwand für die Schliessung der Poststellen verwendet werden könnte. Über den Entscheid der Post ist der Vorstand des Quartiervereins Breite frustriert. Ohne Rücksprache mit dem Quartierverein und den Kundinnen und Kunden präsentiert die Post ihr Umstrukturierungsvorhaben als unvermeidbar mit dem Argument, dass sie sich an die neuen Gewohnheiten der Kundinnen und Kunden sowie an die stetig zunehmende Verwendung der Internetdienste anpassen muss. Sie geht als Monopolbetrieb davon aus, dass die Kundinnen und Kunden sich auf die neue Situation einstellen, weil sie ihnen gar keine andere Wahl lässt.  Der QV-Vorstand ist der festen Überzeugung, dass ein gut funktionierendes Postwesen als Basisangebot für den Lebens- und Wirtschaftsraum auch in den Quartieren von zentraler Bedeutung ist. Der Standort Breite mitten im Quartier ist für die Bevölkerung und das zahlreiche Gewerbe zentral gelegen und einfach erreichbar. Auch können grössere Postsendungen mit dem Auto angeliefert werden, was bei der Hauptpost unmöglich ist. Oft sind auch Kunden aus Hemmental in der Poststelle anzutreffen.
Die Post selbst hat den gesetzlichen Auftrag, eine gute Grundversorgung der Bevölkerung mit Postdienstleistungen sicherzustellen. Dementsprechend hat sie ihr Angebot auf die Bedürfnisse der Bevölkerung abzustimmen. Der Vorstand des Quartiervereins wird sich für die Erhaltung der Poststelle zur Wehr setzen.